Assessment Center

Das Assessment Center (AC) ist eines der komplexesten und teuersten potentialanalytischen Instrumente. Zugleich ist die Qualität von ACn in der Praxis häufig mangelhaft. Bedingt ist dies insbesondere durch oftmals intransparentes Vorgehen in der HR-Beratungsszene oder eine ausgeprägte "Do-it-yourself"-Philosophie in den Personalabteilungen der Unternehmen. Die nötige Qualifikation für ein derart anspruchsvolles Instrument ist in beiden Fällen allzu häufig unzureichend. Die Folgen sind die Verschwendung von Ressourcen und das erhöhte Risiko für Fehleinstellungen und -platzierungen.

Das IQP begleitet Unternehmen bei der Wahl ihrer AC-Dienstleister, unterstützt als Methoden-Coach bei der Inhouse-Konzeption des Instruments und evaluiert die Güte bestehender AC-Lösungen, um daraus entsprechende Maßnahmen zur methodischen Optimierung abzuleiten. Diese Leistungen werden im Rahmen von Beratungsprojekten sowie durch ein flankierendes Evaluationstool erbracht: Das Benchmark für Assessment Center Diagnostik (BACDi) ermöglicht es, die methodische Qualität von Assessment Centern (AC) systematisch zu bewerten und anschließend zu verbessern.

Die zunächst mehr als 100 Qualitätskriterien zur Beurteilung der methodischen Güte eines AC sind im Jahr 2008 durch mehrere Expertenworkshops auf 70 verdichtet worden. Im darauf folgenden Schritt wurden diese Kriterien von 185 erfahrenen Personalern und 41 ausgewiesenen AC-Forschern evaluiert. Im Fokus stand die Bewertung der Sinnhaftigkeit, der praktischen Umsetzbarkeit sowie der wissenschaftlichen Widerspruchsfreiheit. Diese Beurteilung führte zum Ausschluss von drei weiteren Qualitätskriterien. Seit der Entwicklung wird fortlaufend wissenschaftliche Begleitforschung betrieben, um das BACDi-Instrument weiter zu schärfen.

Anwendung finden die nunmehr 67 finalen Qualitätskriterien in Form einer internetbasierten Software. Jedes einzelne Kriterium aus den Bereichen Konzeption, Durchführung und Nachbereitung eines AC ist wissenschaftlich begründet und hat einen Einfluss auf die Vorhersagekraft eines AC für den Berufserfolg. Erreicht ein AC einen hohen BACDi-Wert, so sagt das Ergebnis eines Teilnehmers aus eben diesem AC - vermittelt über die höhere methodische Güte des Instruments - den Berufserfolg besser vorher. Zudem ermöglicht das BACDi-Instrument eine Verortung des eigenen ACs im Vergleich zu einer Referenzgruppe von bisher evaluierten AC-Lösungen (Benchmark-Ansatz). Das BACDi-Instrument wurde bis dato für die Evaluation der AC von mehr als 60 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz eingesetzt.

Details zur Evaluation von Assessment Centern finden Sie hier in unserer Broschüre. Unter dem Dach der IQP Akademie wird zudem ein Ausbildungsgang zum AC Professional angeboten - alle Informationen zum Curriculum finden Sie hier.